Einsatzbereiche und -orte

Der Einsatzort wird, nach Eignung des fertig ausgebildeten Hundes, zusammen mit dem Hundeführer ausgewählt.
Einsatzmöglichkeiten für TherapiehundeTeams finden sich in:

  • Alters- und Pflegeheimen
  • Heilpädagogischen Sonderschulen
  • Heimen für Behinderte
  • Therapeutischen Wohngruppen
  • Abteilungen für Palliativpflege
  • Psychiatrischen Kliniken
  • Kindergärten und Kindertagesstätten
  • Schulen …

Sie können auch zur Mitarbeit mit Ergo-, Physio-, Sprachtherapeuten/Logopäden und bei Ärzten eingesetzt werden.

 

Die Therapiehunde-Teams werden nach abgeschlossener Ausbildung durch den Verein weiter betreut und erbringen mit ihren regelmässigen Besuchen unbezahlte und unbezahlbare Sozialeinsätze.

Aktuell

Namensänderung