Ziele

Der Verein PartnerHunde Schweiz (VPHS) hat die Aufgabe, eine fundierte Grundausbildung für Hundehalter anzubieten, mit dem Ziel, gesellschaftsfähige Familienhunde heranzubilden.

 

Der VPHS hat im weiteren die Aufgabe, Hundehalter mit geeigneten Familienhunden zu Therapiehunde-Teams auszubilden und diese zu unterstützen.

 

Die Ausbildung der Hundehalter in dem vorgegebenen Rahmen erfolgt unter der Leitung eines Ausbildungsverantwortlichen durch eigene qualifizierte Fachpersonen und Hundeausbilder.

 

Zur Erreichung des Vereinszwecks sind nachstehende Tätigkeiten vorgesehen:

  • Schulung von Hundeausbildern
  • Ausbildung von Hundehaltern
  • Durchführung von Aus- und Weiterbildungskursen für Hundehalter
  • Durchführung von Kursen für angehende Therapiehunde-Teams
  • Durchführung von Eignungsprüfungen am Schluss der entsprechenden Ausbildungen
  • Unterstützung der ausgebildeten Therapiehunde-Teams bei der Suche geeigneter Einsatzorte sowie in den praktischen Einsätzen
  • Durchführung von Besuchsprogrammen mit ausgebildeten Therapiehunden im Rahmen von tiergestützten Therapiestunden in geeigneten Institutionen
  • Durchführung regelmässiger Besuche in Altersheimen, Kindergärten, Schulen und anderen ähnlichen Einrichtungen zur positiven Förderung der Mensch-Hund-Beziehung

 

Zudem:

  • Durchführung von Veranstaltungen wissenschaftlichen Inhaltes für interessiertes Publikum in Form von Vorträgen, Seminaren und Ähnlichem
  • Umfassende Öffentlichkeitsarbeit über die Ziele und Tätigkeiten des VPHS, um in der Öffentlichkeit einen höheren Bekanntheitsgrad zu erlangen
  • Sonstige Aktivitäten, die zur Erreichung obengenannten Zielsetzungen dienen.

 

Aktuell

Weiterbildungstag

Der Weiterbildungstag findet am 27. August 2018 in Thörishaus statt. Die Einladung folgt per Post.

Protokoll MV 2018

Download hier